KOMMUNIKATIVE INTELLIGENZ

„Intelligenz“ ist ein Sammelbegriff für die kognitive Leistungsfähigkeit des Menschen. Doch kann auch Kommunikation „intelligent“ sein?
Zunächst kann festgestellt werden, dass es bis heute keine allgemeingültige Definition dieses Begriffs gibt. Zunehmend verbreitet sich allerdings die Idee der „multiplen Intelligenzen“, wie ihn Howard Gardner (1991) geprägt hat. Gardner weitet den Begriff der Intelligenz damit von einer rein kognitiven Fähigkeit etwa auch auf emotionale und soziale Leistungsfähigkeiten – „Intelligenzen“ hin aus. Mir erscheint es folgerichtig, die Kategorie der Intelligenz entsprechend auch auf kommunikative Fähigkeiten zu erweitern. Doch wie zeigt sich kommunikative Intelligenz? Kommunikative Intelligenz zeigt sich unter anderem in der Fähigkeit, das kommunikative Handeln intuitiv sicher, hilfreich und situativ angemessen steuern zu können. Als wichtiger Indikator kommunikativer Intelligenz erscheint damit nun auch die Fähigkeit gut zuhören zu können.